Florena Vegan Headerbild

Vegane Hautpflege und ihre Vorteile

Egal, ob du bereits einen veganen Lebensstil pflegst oder einfach nur mehr über vegane Hautpflege wissen möchtest: Hier erfährst du alles, was du über vegane Inhaltsstoffe wissen musst und warum sie nicht nur gut für die Haut, sondern auch für die Umwelt sind.
Veganismus wird in erster Linie mit der Welt der Ernährung in Verbindung gebracht. Das Thema betrifft allerdings nicht nur die Ernährung, sondern auch andere wichtige Lebensbereiche. Im Bereich der Hautpflege werden Produkte als "vegan" gekennzeichnet, wenn sie keine Inhaltsstoffe enthalten, die aus Tieren gewonnen wurden, und wenn die Produkte auch nicht an Tieren getestet wurden.




VEGANE HAUTPFLEGEBESTANDTEILE

Der Begriff "vegan" ist ein weitgefasster, sodass es schwierig sein kann, genau zu definieren, was er wirklich bedeutet und wie man vegane Hautpflege genau erkennt. Hier ein paar Fakten und Tipps:

 

1.    PRÜFE DIE PRODUKTVERPACKUNG

Am einfachsten ist es, die Produktverpackung zu überprüfen und auf dieser den Anteil der aus Tieren gewonnenen Inhaltsstoffen zu erkennen. Denn viele herkömmliche Inhaltsstoffe für die Hautpflege werden tatsächlich von Tieren gewonnen, darunter Kollagen, Hyaluronsäure, Honig, Seide oder Keratin. Aber: Einige dieser Inhaltsstoffe können tatsächlich auch auf vegane Weise hergestellt werden, z. B. Hyaluronsäure aus Weizen.

2.    KEINE TIERVERSUCHE = VEGAN.

Du solltest zudem beachten, dass in Europa zwar keine Tierversuche erlaubt sind, dies allerdings nicht automatisch bedeutet, dass die Produkte vegan sind. Denn Tierversuche beziehen sich auf den Entwicklungsprozess der Produkte, während "vegan" sich auf die Formulierung bezieht.

Florena Vegan Teaserbild

VORTEILE DER VEGANEN HAUTPFLEGE

1. VEGANE HAUTPFLEGE KANN SANFTER ZU DEINER HAUT SEIN

Vegane Hautpflegeprodukte sind in der Regel viel sanfter zur Haut, da sie meist aus natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen hergestellt werden. Dadurch sind sie besonders für Menschen mit empfindlicher, reizbarer oder zu Allergien und Akne neigender Haut geeignet. Denn vegane Produkte enthalten meistens eine geringere Anzahl unterschiedlicher Inhaltsstoffe, sodass das Risiko von Hautirritationen verringert wird. Zudem sind vegane Produkte reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien, die von den meisten Hauttypen sehr gut vertragen und aufgenommen werden. Damit sind die pflanzlichen, natürlichen Inhaltsstoffe in veganer Hautpflege sanft und pflegend.

2. VEGANE HAUTPFLEGE IST TIERFREUNDLICHER

Da vegane Hautpflege bedeutet, dass keine Tiere verletzt, getötet oder ausgebeutet werden, können wir vegane Produkte mit gutem Gewissen genießen. Dank des wissenschaftlichen Fortschritts gibt es mittlerweile so viele Alternativen zu Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs (z. B. bei Hyaluronsäure), die genauso gut, wenn nicht sogar besser sind als ihre Gegenstücke.

3. VEGANE HAUTPFLEGE IST UMWELTFREUNDLICHER

Bei der Umstellung auf vegane Hautpflegeprodukte geht es um mehr als nur um die veganen Inhaltsstoffe. Wenn Marken "vegan" werden, bedeutet das oft, dass sie ihre gesamten Prozesse umstellen, um nachhaltiger zu sein und die Auswirkungen auf die Erde zu minimieren. Aus diesem Grund ist Nachhaltigkeit einer der größten Vorteile veganer Hautpflege.
Im Idealfall geschieht alles von der Produktion über die Verpackung bis hin zur Herstellung auf umweltfreundlichere Weise. Dies wird durch die Verwendung natürlicher und organischer Inhaltsstoffe, erneuerbarer Ressourcen und recycelbarer Materialien gewährleistet, um so wenig Abfall wie möglich zu hinterlassen. Dies ist in einer Zeit, in der wir unser Ökosystem mehr denn je schützen müssen, äußerst wichtig.

Aus diesem Grund haben wir bei FLORENA Fermented Skincare entschieden, durch und durch vegan zu sein. Du willst mehr zu unseren Inhaltsstoffen erfahren? Hier erfährst du mehr!

 

Dein FLORENA Fermented Skincare-Team